DER  SPICKER
Die Online-Zeitschrift, die schreibt, was euch bewegt.
Hinweis: Der Spicker veröffentlicht nun monatlich

Alternative zu TierproduktenVeröffentlicht am 31.03.2016 in Nachgedacht

Alternative zu Tierprodukten

 

Wie bereits die meisten wissen, verzichten Veganer bei ihrer Ernährung gänzlich auf tierische Produkte. Sehr strenge Veganer achten auch darauf, dass auch die Kleidung und andere Gegenstände des Alltags frei von Produkten tierischen Ursprungs und Tierversuchen sind. Das heißt, sie tragen zum Beispiel keine Kleidung aus Stoffen wie Wolle oder Leder und verzichten zum anderen auf Daunenjacken oder -kissen. Sie verzichten auch auf Produkte welche mithilfe von Tierversuchen getestet wurden.

Eine weitaus größere Frage ist:

Von welchen alternativen Lebensmitteln ernähren sich Veganer und woher bekommen sie, die für die Gesundheit wichtigen Mineralien, Proteine und Vitamine?

Viele Mineralien, Vitamine und Proteine werden durch den Verzehr von Fleisch und anderen tierischen Produkten aufgenommen. Was aber wenn sich ausschließlich auf pflanzlicher Basis ernährt wird?

Es gibt einige Lebensmittel, mit denen man dies annähernd wieder ausgleichen kann. Der durchschnittliche Proteinbedarf eines Erwachsenen beträgt ca. 0,8 Gramm pro kg Körpergewicht. Um diesen Bedarf zu decken, gibt es einige pflanzliche Lebensmittel, welche verzehrt werden können. Über viele Proteine verfügen zum Beispiel Linsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte, sowie Erdnüsse oder Sojaprodukte, wie Tofu oder Sojajoghurt.

Ebenfalls wichtig für den Körper sind Kalzium, für starke Knochen und Eisen. Lebensmittel die viel Kalzium enthalten sind zum Beispiel Spinat, Grünkohl und Brokkoli, also eine Menge "Grünzeug". Des Weiteren enthalten Mandeln, Tofu und Mineralwasser viel Kalzium. Der tägliche Kalziumbedarf eines Erwachsenen beträgt ca. 1000 mg. Ebenfalls ist Eisen sehr wichtig, denn es ist unter anderem mit für den Transport von Sauerstoff im Körper zuständig. Deswegen darf es auf keinen Fall in der Nahrung fehlen. Eisen kommt in Lebensmittel wie zum Beispiel Amaranth und Quinoa sowie in Pfirsichen und anderer Nahrung in größeren Mengen vor. Dies sind aber nur einige Beispiele von Nährstoffen, die für die Ernährung relevant sind. Es gibt durchaus noch viel mehr von ihnen.

Aber nicht nur die Nährstoffversorgung betrachtet sind Alternativen wichtig. Im Raume steht auch noch die Frage, was Veganer an Stelle von Lebensmitteln tierischen Ursprungs, bei der Zubereitung ihrer Nahrung verwenden?

Anstelle von Fleisch verwenden Veganer zum Beispiel Gemüse und Pilze oder Produkte aus Hülsenfrüchten und Getreide. Meist werden verschiedene Gemüse und Pilze, welche nach dem Garen über einen fleischähnlichen Geschmack verfügen, als Fleischersatz verwendet. Meistens werden diese genauso wie das Fleisch, welches durch sie ersetzt wird, zubereitet. Ein Beispiel dafür ist, dass der Leberreischling, eine Art Baumpilz, wie ein Steak zubereitet wird. Parasol, ebenfalls eine Art Pilz, wird entweder frittiert oder wie ein Wiener Schnitzel paniert. Und wie bereits im vorangegangenen Text erwähnt, haben das Gemüse und die Pilze nach der Verarbeitung meist eine fleischartige Konsistenz und einen fleischähnlichen bzw. einen an Fleisch erinnernden Geschmack. Es gibt auch Fleischersatzprodukte bzw. Produkte die den Gerichten einen fleischähnlichen Geschmack verleihen sollen, welche aus Hülsenfrüchten und Getreide bestehen. Es gibt Lupinenprodukte, Getreideprodukte und eine große Bandbreite von auf Soja basierenden Produkten. Aus Lupine oder besser gesagt aus Lupinensamen werden unteranderem "Lupinenwürstchen" oder ähnliches hergestellt. Sojaprodukte sind zB. Tofu, Tempeh, Yuba und Soja-Granulat. Letzteres besteht aus geschroteten Sojabohnen, welches eingeweicht unteranderem wie Hackfleisch verwendet werden kann. "Würzen" welche einen fleischähnlichen Geschmack verleihen sollen, sind zum Beispiel Miso, Sojasauce, Tsa Tsai und Hefeextrakt.

Aber Veganer müssen ja nicht nur das Fleisch ersetzen. Anstelle von Eiern verwenden sie unter anderem Avocado, Sojamehl oder Pfeilwurzelstärke. Letzteres wird zB. als Bindemittel in Gebäcken verwendet. Als Ersatz von Tiermilch kann. Sojamilch, Getreidemilch oder Kokosmilch usw. verwendet werden. Nährhefe, Hefeschmelz, Seitan und noch andere Produkte werden als Ersatz für Käse verwendet. Als Honigersatz wird nicht nur Zucker, sondern auch Reismalz, Ahornsirup, Zuckerrübensirup und Agavendicksaft verwendet. Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl und Agar sind nur einige von vielen Alternativen für Gelatine.

Man kann also sehen, dass es viele mögliche Alternativen gibt, welche von Veganern anstelle von tierischen Produkten verwendet werden können.

 

 

 Jenny

Teilen

Kommentare

comments powered by Disqus